Schwarze Seife und der Sommer

Afrikanische schwarze Seife

Es ist sehr heiß da draußen. Ich weiß nicht für euch aber meine Haut leidet sehr darunter. Schmutz. Pickel, Juckreiz, es ist einfach zu viel für mich. Aber dafür habe ich eine Lösung gefunden und zwar die schwarze Seife. Ich weiß nicht ob ihr das kennt aber es ist ein Wundermittel.
Mit der schwarzen Seife sind alle meine Hautprobleme eine Erinnerung. Feuchtigkeitscreme, Anti-Pickel-Seife, Peeling, das alles kann diese Seife. Ich werde euch  darüber erzählen und wie ich das nutze.

Ursprung und Inhaltstoffe der schwarzen Seife

Seit Jahrhunderten wird in Afrika, bzw. in Nigeria, Benin und Ghana die Seife hergestellt und verkauft. Die Variante die ich selbst nutze heißt „Dudu osun“ (osun = Seife, Dudu = schwarz). Dudu Osun wird ursprünglich für den Körper verwendet. Es reinigt und schützt die Haut. Die Inhaltstoffe sind 100% natürlich. Und in jeder Region wird es ganz anders hergestellt.

Meistens werden wir folgende Inhaltstoffe haben:

  1. Wasser
  2. Asche der Kochbananenschale
  3. Palmöl
  4. Kakaobutter
  5. Sheabutter
  6. Kokosöl
  7. Aloe vera

Dementsprechend nimmt diese Seife ihre schwarze oder sehr braune Farbe an.
Wozu kann man schwarze Seife nutzen?
Reich an Eisen, Vitamine A und E, schwarze Seife ist bekannt dafür, Hautprobleme wie Akne, Ekzeme, Mitesser, Flecken, Pickel oder Narben von Pickel zu reduzieren oder sogar zu beseitigen. Sehr weich und es eignet sich für alle Hauttypen (trocken, ölig – gemischt, sogar empfindlich). Es reinigt die Epidermis perfekt, macht sie weich, glättet sie (Körper und Gesicht). Es ist auch ein ausgezeichneter Reiniger.
Dudu Osun Seife ist sehr angenehm zu verwenden, da sie in Kontakt mit Wasser sehr leicht emulgiert, einen cremigen Schaum entwickelt, brilliant reinigt und sofort meine Haut weich macht. Nach dem Trocknen ist meine Haut glatt und weich, jedoch trocknet sie leicht. Nichts Außergewöhnliches aber dafür muss ich meine Haut richtig eincremen. Ich nutze immer Kokosöl.
Was das Gesicht angeht, ist mein Haut durch die Seife besser reguliert und feucht. Gründlich gereinigt ist mein Teint dann heller und verliert an Unregelmäßigkeit, was durch den Sonnenbrand entsteht. Meine Routine dafür ist jeden Morgen und Abend meine Gesicht damit und kaltem Wasser zu waschen. Die Pigmentflecke, die von der Sonne kommen verblassen allmählich. Diese Seife ist auch gut für afro Haare.

Andere Routine

Als Peeling
Einmal die Woche, ich nutze schwarze Seife+ Peeling-Handschuh. Mein Haut sagt danach: „Danke Terry“

Als Gesichtsmaske
2 Mal die Woche befeuchte ich mein Gesicht mit Wasser, nehme die Seife und massiere diese ein. 3 Minute Ruhezeit und abwaschen

Achtung
Alle schwarzen Seifen sind nicht gleich. Deswegen sollten sie beim Kauf schon aufpassen.
Einige sind nicht so „natürlich“. Also wie erkennt ihr eine richtige schwarze Seife?

Es muss schwarz sein

Es muss gut riechen

Auf die Inhaltstoffe achten

Und für Dudu Osun, steht immer auf die Seife drauf.

Probieren geht’s immer…

Xoxo de votre Terry

*Werbung

Leave A Comment

Your email address will not be published.