Spinat und viele Gemüse Pfanne

Rezepte aus Afrika, bzw. der schwarzafikanischen Küche sind durch Diversität geprägt. Getreide, Wurzeln wie Kassava, Igname, verschiedene Gemüseblätter, verschiedene Gewürzen inspirieren uns im Alltag. In Europa finden wir unsere Produkte nicht, bzw. nicht immer. Aber wir müssen uns dann anpassen. In Kamerun woher ich komme, haben wir ZB. so viele Gemüsesorten. Folong, Ndole, Spinat, Melone Blätter, Süßkartoffeln Blätter, Dörfer Blätter, eru, nkok, Kassavablätter, Grün-, Weiß-, und Rotkohl, usw.… Da ich diese nicht in Deutschland finden kann, nehme ich meisten Spinat oder Grünkohl um meine Rezepte zu machen. Gestern wollte ich Folong

Continue reading…

Schwarze Seife und der Sommer

Afrikanische schwarze Seife Es ist sehr heiß da draußen. Ich weiß nicht für euch aber meine Haut leidet sehr darunter. Schmutz. Pickel, Juckreiz, es ist einfach zu viel für mich. Aber dafür habe ich eine Lösung gefunden und zwar die schwarze Seife. Ich weiß nicht ob ihr das kennt aber es ist ein Wundermittel. Mit der schwarzen Seife sind alle meine Hautprobleme eine Erinnerung. Feuchtigkeitscreme, Anti-Pickel-Seife, Peeling, das alles kann diese Seife. Ich werde euch  darüber erzählen und wie ich das nutze. Ursprung und Inhaltstoffe der schwarzen Seife Seit Jahrhunderten wird

Continue reading…

Schokokuchen à la Cyril Lignac

Hey, kennt ihr Cyril Lignac? Wenn nicht dann solltet ihr nach seinem Namen „googeln“. Der ist ein Chefkoch aus Frankreich. Von einfachen bis schwierigen Rezepten, der macht alles. Manchmal wenn ich nach Inspirationen suche, oder wenn ich „Französisch“ essen möchte, was sehr oft vorkommt, suche ich nach seinen Rezepten. Ich weiß nicht, ob ich euch schon gesagt habe, aber ich bin ja teilweise Französin. Deswegen werden wir ab und zu Französisch zusammen kochen…Was mir persönlich immer wieder fehlt in Deutschland ist die „französische Patisserie“. Aber das ist nicht so wichtig, weil

Continue reading…

Beignets, Puff puff oder afrikanische Krapfen

Ein der beliebten Rezepte in Afrika: Puff-Puff Beignets sind das nationale Gericht in Kamerun und in vielenafrikanischen Ländern. In Kongo spricht man von Mikate, in Nigeria sind die Puff Puff sehr beliebt, in Südafrika isst man gerne „Fatcakes“. Egal wo  man ist, findet man die „Beignets de farine“. Die Mamis Makala sind an jeder Ecke zu finden. Sie frittieren und verkaufen diese afrikanischen Krapfen und servieren sie mit roten Bohnen oder ein Brei aus Mais. In Europa sind die Beignets zu jeder Festlichkeit ein absolutes Muss geworden! Mit diesen frittierten Teigbällchen,

Continue reading…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.